Çocuk Üniversitesi: Kinderuni auf Türkisch

kinderun-2-1024x768

14.07.2014 | 11:32 | Jana Turk

Im Rahmen des Schwerpunkts “Sprachenvielfalt” der KinderuniWien fanden heuer erstmals Lehrveranstaltungen in türkischer Sprache statt. M-MEDIA war vor Ort.

Wien. Die KinderuniWien zeigt sich vom 7. bis 19. Juli ganz im Zeichen der sprachlichen Vielfalt und Diversität. Zum ersten Mal wurde neben Deutsch auch in Sprachen wie Russisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Türkisch oder Chinesisch unterrichtet. Besondere Bedeutung erhielt hierbei die türkische Sprache, in welcher drei Lehrveranstaltungen abgehalten wurden.

“Turizm kültür mirasımı nasıl etkiliyor?” – Welchen Einfluss hat der Tourismus auf mein Kulturerbe?

Am Donnerstag hieß es: „Turizm kültür mirasımı nasıl etkiliyor? Kültür varlıklarını koruma.“ – Welchen Einfluss hat der Tourismus auf mein Kulturerbe? Die Bewahrung der Kulturgüter. Dr. Meltem Uçar von der Mersin Kinderuniversität brachte den Kindern das Thema in einer interaktiven und gelassenen Atmosphäre näher. 17 Mädchen und Buben zwischen 7 und 12 Jahren besuchten die Lehrveranstaltung und hätten so manche UniversitätsstudentInnen mit ihrem Engagement und ihrer Mitarbeit blass aussehen lassen.

Obwohl die Seminare für Kinder mit Vorkenntnissen angedacht waren, wohnte ein Junge der Veranstaltung bei, ohne Türkisch zu beherrschen. Das Team um Dr. Uçar nahm sich seiner an, und so wurde das Seminar für ihn übersetzt.

Auf die anschließende Frage wie es ihnen gefallen habe, antworteten die Kinder: “Es war schön”, “ganz anders als Schule”, “Obwohl ich manche Wörter nicht kannte und deshalb nicht immer ganz mitgekommen bin, war es voll cool” und vor allem “Ich hatte echt Spaß!”. Die Vortragende zeigte sich auch begeistert von den Kindern. “Mir hat es hier wirklich gut gefallen, sie waren sehr aktiv und ich hoffe sie hatten Spaß”, so Dr. Meltem Uçar.

Der große Anklang der Lehrveranstaltung lässt vermuten, dass es auch nächstes Jahr wieder heißt: “Üniversiteyi baştan aşağı değiştireceğiz”- Wir stellen die Uni auf den Kopf, und zwar auf Türkisch.


ein Kommentar

  • ercan karaduman

    In Ankara gibt es sogar ein Kinder-Parlament. Dort lernen die jüngsten bereits imnpflichtschulalter wie Politik und Demokratie funktioniert. Eine fundamentale Maßnahme zu mehr Partizipation für Lösungen am gesellschaftlichen Leben. Geschrieben um 14. Juli 2014 um 12:33 Antworten

Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von Jana Turk