Schwarze Menschen in Österreich 2010: Bildung im Fokus

Jahresbericht2010
Rückfragenhinweis
  • Béatrice Achaleke
  • Black European Publishers,
  • c/o AFRA, Pelzgasse 7, A-1150, Vienna – Austria,
  • Email: office@blackwomencenter.org,
  • Tel./Fax: +43 1 966 0425
  • Handy: +43 699 11 969 115

14.06.2011 | 16:22 | simon INOU und Clara Akinyosoye

Wie sieht die Situation junger schwarzer Menschen in Österreich in Punkto Bildung aus? Wann kamen die ersten Schwarzen Menschen in die Alpenrepublik? Mit Fragen, wie diesen beschäftigt sich der 2. Jahresbericht zur Situation schwarzer Menschen in Österreich, der am 16. Juni um 10 Uhr im Medienzentrum des Parlaments präsentiert wird. Herausgegeben wird der Bericht von Beatrice Achaleke (AFRA Obfrau) und simon INOU (Afrikanet.info Chefredakteur).

Während im Jahr 2010 der Schwerpunkt des Berichts der Anti-Schwarze-Rassismus war, steht nun Bildung im Fokus. Über Schwierigkeiten oder Erfolge schwarzer Kinder in der Schule, kann nur spekuliert werden, da es diesbezüglich an Untersuchungen mangelt.

Während sich in Deutschland Studien über die afro-deutsche Community häufen und erst kürzlich eine neue Studie des deutschen Bundesamts für Migration und Flüchtlinge über die Potenziale der Zuwanderung aus Afrika, herausgegeben wurde, passiert in Österreich diesbezüglich kaum etwas. Schwarze Menschen geraten jenseits von Asyldebatten kaum in den Mittelpunkt des Interesses. Das Ziel dieses Berichts war und ist es, die Situation der wohl sichtbarsten Minderheit im Lande zu thematisieren. Einer Minderheit, die trotz ihrer Sichtbarkeit von österreichischen Institutionen teils ignoriert, teils vernachlässigt wird.

Der Lagebericht erschien erstmals im Juni 2010, pünktlich zum WM Auftakt in Südafrika. Nach dem Erscheinen des Lageberichts 2009, waren wir von der Resonanz durch Medien, verschiedenen Institutionen, NGO’s und Universitäten etc. überwältigt. Das hat deutlich gemacht, dass, vielleicht gerade wegen der mangelnden Datenlage, sehr wohl Interesse an Informationen über die schwarze Bevölkerung in Österreich besteht.

Am 16. Juni präsentieren die Herausgeber (Beatrice Achaleke und simon INOU), Chefredakteurin des Berichts, Clara Akinyosoye, gemeinsam mit Autoren Walter Sauer (Historiker), Leonore Lerch(Psychotherapeutin) und dem Organisator des jährlichen afrikanischen Bundestreffen Kamdem Mou à Poh Hom (Chiala‘Afriqas) den Jahresbericht.

Wo: Österreichisches Parlament, Medienzentrum – Dr. Karl Renner Ring 1-3, 1010 Wien

Wann: 16. Juni 2011, 10 Uhr – Bericht vor Ort um 8 Euro pro Stück zu kaufen.



ein Kommentar

  • Darko

    Ahoi, ich bin mal so frech und schreibe was auf der Seite. Sieht toll aus! Ich benutze auch seit kurzem Wordpress verstehe aber noch nicht alle Funktionen. Deine Seite ist mir da immer eine grosse Anregung. Weitermachen! Geschrieben um 17. Juni 2011 um 22:33 Antworten

Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von simon INOU