Österreichische Akademie der Wissenschaften bietet Praktika für Flüchtlinge an

OEAW LOGO

11.09.2015 | 14:16 | REDAKTION

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) reagiert auf die aktuelle Flüchtlingsdebatte mit einem neuen Programm: Flüchtlinge mit Universitätsabschluss können in Zukunft Praktika an Akademie-Instituten absolvieren.

Tausende Menschen kommen derzeit als Flüchtlinge nach Österreich. Viele von ihnen sind hochqualifiziert, als Studierende, Techniker/innen oder Wissenschaftler/innen. Die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) möchte diese Menschen, die gezwungen waren ihre Heimat zu verlassen, bei der Integration in Österreich unterstützen.

„Es ist unsere gesellschaftliche Verantwortung, sich für geflüchtete Menschen einzusetzen und ihr zukünftiges Leben in unserem Land zu erleichtern. Das bietet Chancen nicht nur für die Ankommenden sondern auch für Österreich.“ betont Anton Zeitiger, Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Die ÖAW wird daher Projekte starten, mit denen Flüchtlinge und ihre Integration gefördert werden können. Geplant ist unter anderem ein Programm, das Flüchtlingen Ausbildungsmöglichkeiten bietet. So werden beispielsweise ÖAW-Institute Praktika für Personen mit Universitätsabschluss ermöglichen.

Flucht erforschen

Gleichzeitig wird die ÖAW ihre Forschungen zu Flüchtlingsbewegungen, den Ursachen und den Auswirkungen in Herkunfts- wie Ankunftsländern verstärken. Die Ergebnisse und ihre breit vorhandene Expertise zur Flüchtlingsthematik wird die Akademie in Form von Veranstaltungen, Stellungnahmen und Kommentaren in Öffentlichkeit und Politik einbringen.

Mehrere Institute der ÖAW forschen bereits seit langem zu den Themenbereichen „Migration“ und „Integration“. Zum Beispiel untersucht das Institut für Sozialanthropologie die Situation von Angehörigen der jesidischen Minderheit, die aus dem Irak fliehen müssen, oder von syrischen Palästinensern, das ÖAW-Institut für Demographie wiederum publizierte im Vorjahr gemeinsam mit dem Wittgenstein Centre die wegweisende Studie „Quantifying Global International Migration Flows“. An vielen Instituten der Akademie sind, teils seit vielen Jahren, zahlreiche Wissenschaftler/innen mit Migrationshintergrund erfolgreich tätig.

Quelle 


Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von REDAKTION