Filmstart: Kuma – Das Schicksal einer Familie

Kuma Darsteller Vedat Erincin, Nihal Koldas, Dilara Karabayir, Alef Irmak (c) WEGA Filmproduktion
KARTEN GEWINNEN:
  • M-MEDIA verlost 3x2 Ticktes für eine Vorstellung. E-Mail mit dem Betreff: "Kuma Verlosung" an office@m-media.or.at.

19.04.2012 | 14:03 | Hülya Tektas

Der Film „Kuma“ von Umut Dağ erzählt vom Leben und den Geheimnissen einer türkischen Familie in Wien. 

„Kol kırılır yen içinde kalır“ – ist ein türkisches Sprichwort, das so viel wie „Was auch immer in der Familie geschieht, bleibt das Geheimnis der Familie“ bedeutet. Auch die Familie Yılmaz lebt nach diesem Prinzip.

Im Mittelpunkt des Films stehen die Frauen. Die schwerkranke Fatma kämpft um ihre Familie und versucht mit allen Mitteln sie zusammenzuhalten. Die blutjunge Ayşe, die Zweitfrau, bemüht sich hingegen, ihren Platz in Fatmas Großfamilie zu finden. Hinzu kommen die Eheprobleme von Kezvan, der ältesten Tochter Fatmas und die Schwierigkeiten der restlichen Familie, Ayşe zu akzeptieren und sie in die Familie zu integrieren. Trotz vieler Probleme wahren jedoch alle nach außen hin den Schein einer glücklichen Familie.

Nihal Koldaş, Begüm Akkaya, Alev Irmak, Vedat Erincin und Murathan Muslu spielen die Hauptrollen. Regisseur Umut Dağ stellt in diesem Drama die emotionale Welt einer türkischen Familie sehr realistisch dar. Mit seinem ersten Spielfilm „Kuma“ eröffnete er die diesjährige Berlinale – Nebensektion Panorama, bei der Debütfilme und Neuentdeckungen präsentiert werden. (M-MEDIA berichtete)

Der Film läuft ab 27. April in den österreichischen Kinos. M-MEDIA verlost 3×2 Ticktes für eine Vorstellung. E-Mail mit dem Betreff: “Kuma Verlosung” an office [at] m-media [dot] or [dot] at.


Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von Hülya Tektas