Lesungsreihe: Autorinnen aus dem Iran in der Wiener Hauptbücherei

Hauptbücherei_am_Gürtel - © Votava/PID
  • Zur Notwendigkeit der Poesie: Dem Wort die Freiheit XXIV.
  • Nahid Bagheri-Goldschmied & Taraneh Farshidnia
  • 21. November 2014, 19:00 Uhr
  • Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien
  • www.dwdf.kuul.at

12.11.2014 | 15:48 | Memaran Dadgar Jasmin

Die Autorinnen Nahid Bagheri-Goldschmied und Taraneh Farshidnia tragen anlässlich der zweisprachigen Lesungsreihe „Dem Wort die Freiheit“ sowie der Internationalen Tage gegen Gewalt an Frauen, in der Hauptbücherei Wien vor.

Wien – Die Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Malerin Taraneh Farshidnia kam 2008 aus dem Iran nach Wien. Sie ist vor allem für ihre Kurzgeschichten, die das Leben im Iran thematisieren, bekannt. Nahid Bagheri-Goldschmied ist Lyrikerin und Schriftstellerin sowie Vorsitzende des Iranischen Kunst- und Kulturvereins im Exil.

Im Rahmen der 24. Lesung der vom Forum für Kunst und Literatur (KuuL) initiierten, bilingualen Veranstaltungsreihe „Dem Wort die Freiheit“, lesen die Autorinnen am 21. November in der Hauptbücherei Wien am Urban-Loritz-Platz aus ihren Werken vor. Beginn der Lesung ist um 19:00 Uhr.


Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von Memaran Dadgar Jasmin