Wiener Konzerthaus: Hommage von Wolfgang Puschnig an Jazz Legende Ornette Coleman

Jazz

04.11.2015 | 10:54 | Iuliana Matusova

Das Konzert widmet sich vor kurzem verstorbene amerikanischer Jazz-Musiker Ornette Coleman

Wien. Am 11 Juni 2015 ist der bekannte amerikanische Pionier des Free Jazz Ornette Coleman gestorben. Fast sechs Monate später, am 6. November, findet im Großen Saal des Wiener Konzerthauses ein Konzert zu seiner Ehre statt. Das Programm «Sources: The Philly Connection» wird vom Saxophonisten und Flötisten Wolfgang Puschnig, vom Gitarristen Rick Lannacone, vom Schlagzeuger Tim Hutson, vom Bassisten Jamaaladeen Tacuma und von der Sängerin Asha Puthli mitgestaltet.

An diesem Abend werden die MusikerInnen so authentisch wie möglich seine Werke spielen.

„Eine echte Sensation“ laut Wienerkonzerthaus wird das österreichische Debüt der indischen Sängerin Asha Puthli, der ersten Sängerin, mit der Coleman zusammenarbeitete.


Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von Iuliana Matusova