Wien: Europäisches Theaterfestival stellt Werke vor

Magie-der-Sprache
Das Programm:
  •  22. 10. - "9 din 10 " ("9 von 10"), (Rumänien)
  • 29.10 -"Knjižnica pisem: sprehod" ("Bibliothek der Briefe: Spaziergang"), (Slowenien)
  • 05.11 - "Soliloguy & Monologe"  ("Soliloquium und Monolog"), (Slowakei)
  • 12.11 -  "Romy Schneider - Zwei Gesichter einer Frau", (Österreich)
  • 19.11 -  "Великий льох" ("Der große Kellerraum"), (Ukraine)
  • 26.11 -  "Bog masakra"  ("Gott des Gemetzels"), (Kroatien)
  • 01.12 -"Зверь", ("Das Tier"), (Russland)
WO
  • Italienisches Kulturinstitut
  • Ungargasse 43
  • 1030 Wien
 

20.10.2015 | 17:14 | Iuliana Matusova

In der Bundeshauptstadt präsentieren neun Länder ihre Theaterstücke in Originalsprache mit deutschen Übertiteln.

Wien. Von 8. Oktober bis 1. Dezember findet im Italienischen Kulturinstitut das Festival des aktuellen europäischen Theaterschaffens „Magie der Sprache“ statt. Die Veranstaltung wird vom österreichischen Netzwerk des European Union National Institutes for Culture (EUNIC) organisiert.

Zeitgenössische Theaterstücke werden aus neun europäischen Ländern gespielt. Italien, Kroatien, Österreich, Rumänien, Russland, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ukraine nehmen daran teil. Zugleich möchten die OrganisatorInnen ein Netzwerk europäischer Theaterschaffender entstehen zu lassen.

Alle Werke werden in ihrer Originalsprache und mit deutschen Übertiteln gezeigt. Damit kann man nicht nur ein Stück sondern auch die Vielfalt der Sprachen genießen.

Das Eröffnungsstück „Stimmen im Sturm“ („Voci nella tempesta“) wurde von der italienischen Regisseurin Elena R. Marino gespielt und war laut EUNIC Austria „einen großartigen Anfang. Nächstes Theaterstück „9 von 10“ („9 din 10“) wird von der rumänischen Regisseurin Leta Popescu schon übermorgen (am 22.Oktober) zu sehen.

Alle Theaterstücke beginnen um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von Iuliana Matusova