Medien: Das feministische Magazin an.schläge ist 30

anschlaege-cover - ©http://anschlaege.at
MEHR INFOS
  • PARTY LIKE IT’S 1983!
  • 30 Jahre an.schläge – 3 Jahre Club FIORUCCI
  • 8. November – ab 20 Uhr
  • brut im Künstlerhaus/Foyer/Bar
  • Karlsplatz 5, 1010 Wien
  •  www.anschlaege.at.

07.11.2014 | 15:07 | Memaran Dadgar Jasmin

Das österreichische feministische Magazin an.schläge feiert morgen im brut im Künstlerhaus seinen 30. Geburtstag.

Wien – Schon seit den frühen Achtzigern leistet das Team von an.schläge das, was Mainstream Medien selbst dreißig Jahre später nur bedingt schaffen: eine feministische Auseinandersetzung mit aktuellen Themen in Politik, Gesellschaft und Kultur.

Das laut eigenen Angaben einzige deutschsprachige feministische (Print-)Magazin hat im Zuge ihres dreißigjährigen Bestehens einen nachhaltigen Beitrag zur Enttabuisierung so genannter „weiblicher Themen“ geleistet. Gleichzeitig bieten die an.schläge Standpunkten und Bevölkerungsgruppen eine Plattform, die in der etablierten Medienlandschaft keinen Platz haben –„jenseits des Malestreams“. Als aktuelles Beispiel lassen sich etwa die Auswirkungen des Freihandelsabkommens TTIP auf Frauen nennen.

Im Zuge des runden Jubiläums laden die an.schläge am 8. November ab 20 Uhr zu ihrer Dreißigerfeier sowie Lesung ins brut im Künstlerhaus. In Zusammenarbeit mit dem Freischwimmer Festival lesen Denice Bourbon, Sonja Eismann, Ina Freudenschuß, Nadine Kegele, Mieze Medusa, Squalloscope, Claudia Unterweger und Helen Zangerle Artikel aus den an.schlägen.


Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von Memaran Dadgar Jasmin