KOSMO, das Magazin der Balkan-Gemeinde jetzt auf Deutsch

KOSMO-auf-DEUTSCH - ©Kosmo.at

10.07.2012 | 21:31 | Ida Labudovic

Das monatliche Magazin „Kosmo“ bringt erstmals ein Beiheft in deutscher Sprache heraus. „Wir möchten uns den anderen Communitys öffnen“, sagt Chefredakteur Nedad Memić.

Wien. „Kosmo“ bedeutet „Wer sind wir“. Das monatliche Magazin erscheint regelmäßig seit 2009 auf Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, in der kommenden Sommernummer gibt es eine 16-seitige Beilage auf Deutsch. „Wir möchten uns den anderen Communitys öffnen, sodass auch sie lesen können, worüber wir schreiben“, sagt Chefredakteur Nedad Memić.

Die Idee des Herausgebers Dejan Sudar war es, der größten Zuwanderergruppe in Österreich eine Chance zu geben, ihre Rolle in der Gesellschaft darzustellen. Andererseits war es das Ziel, diese Menschen professionell über Integration zu informieren. „Diese Themen sind wichtig, sowohl für Migranten als auch für die Mehrheitsgesellschaft“, meint Memić. Mit „Kosmo“ wolle man das negative Bild der Menschen mit Migrationshintergrund beseitigen.

(“Die Presse”, Print-Ausgabe, 11.07.2012)


Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von Ida Labudovic