Pressekonferenz: Das Magazin “fresh” ist für alle da!

fresh-leading-team: (v.l.n.r.: Clara Akinyosoye, Mireille Ntwa, Vanessa Spanbauer) - ©Sebastian Toth
 

16.07.2014 | 16:19 | Tamara Tanasijevic

Ein frischer Wind weht durch Österreichs Medienlandschaft und seit heute werden hochoffiziell alle mitgerissen. Denn vor wenigen Stunden erblickte “fresh” das Licht der Pressewelt. In den Räumlichkeiten des LOFFICE in der Schottenfeldgasse 85, 1070 Wien, wurde bei ausgelassener Stimmung die Nabelschnur durchtrennt. Der Black Austrian Way of Life ist in der Mehrheitsgesellschaft angekommen.

Bei der öffentlichen Präsentation des ersten Lifestylemagazins für schwarze ÖsterreicherInnen und SympathisantInnen war das Interesse groß. Zu den Schaulustigen zählten VertreterInnen der Medienwelt, aber auch Private, die es schlichtweg aus reiner Neugier zur Pressekonferenz verschlagen hatte. Die junge Redaktion rund um Chefredakteurin Clara Akinyosoye ergriff das Wort in der Vorstellung von “fresh”. Durch das Programm führte Joyce Fasan.

“Österreich durch die Afrobrille erleben” – das ist das Konzept hinter “fresh”. Der Bedarf an Repräsentation der Themen Lifestyle, Fashion, Kunst, Studieren und Business aus der Wahrnehmung der Afro-ÖsterreicherInnen wird somit erstmals mit diesem neuen Magazin gedeckt. Jung, authentisch und lebendig soll es bleiben und Interessierten einen Einblick in den Black Austrian Lifestyle gewähren. Großen Anklang in der Gesellschaft findet diese Idee bereits, wie man unschwer an der regen Beteiligung heute Vormittag erleben konnte.

Nach einer ausführlichen Erstvorstellung und ergiebigen Fragerunde wurden in munterer Atmosphäre die Gespräche bei Kaffee und Snacks fortgeführt. Das “fresh” Team bedankt sich ganz herzlich für die eindeutige Zustimmung und das überaus positive Feedback. Eines ist jetzt schon klar: “fresh” ist gekommen um zu bleiben.

In diesem Sinne: Stay fresh!


Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von Tamara Tanasijevic