Miss Serbien und Miss Kosovo Freundinnen?

Zana Krasniqi und Bojana Borić (c) AP Photo/Chitose Suzuki

12.09.2011 | 9:15 | Olja Alvir

In Sao Paulo finden heute am 12. September die Miss-Universe-Wahlen statt. Im Zuge der Vorbereitungen haben sich Miss Serbien, Anja Šaranović, und Miss Kosovo, Afërdita Dreshaj, gemeinsam fotografieren lassen und das Bild über Facebook verbreitet. Dies sorgte in der Heimatländern für einiges Aufsehen.

Sie schauen freundlich in die Kamera, lächeln, wie sie es wohl gelernt haben und stecken die Köpfchen zusammen. Die Qualität des Bildes lässt darauf schließen, dass es sich nicht um ein Pressefoto oder professionelle Arbeit handelt. Eben ein gewöhnliches Foto zweier junger Frauen wie es sie zu Millionen im Internet gibt. Was sich Šaranović und Dreshaj wohl in diesem Moment gedacht haben? Wahrscheinlich nichts Besonderes, wahrscheinlich war der Schnappschuss eine naive (eigentlich recht sympathische) Spontanaktion. Doch nun stehen die Frauen in ihren Heimatländern als Verräterinnen da und müssen die “Jugendsünde” rechtfertigen. Und die Rechtfertigungen kommen schnell und professionell von der serbischen Seite. “Serbien und “Kosovo” in falscher Umarmung” titeln Apologeten serbischer Medien wie im “Kurir”, “Vesti” und “B92” erleichtert. Šaranović hat nämlich nach der Kontroverse verlautbaren lassen, dass sie mit dem Foto keine politische Message transportieren wollte und natürlich hundertprozentig hinter der Kosovo-Politik Serbiens steht. Sie sei beim Foto überrascht und überrumpelt worden und habe wegen guter Manieren nicht weglaufen können. Und mit dem Zusatz, dass Kosovo Teil Serbiens ist und sogar das serbische Jerusalem verkörpert, hat Šaranović ihre Ehre gerettet.

Die Bildunterschriften der “Vesti”: “Zwei serbische Missen.” Professionelle Kunde kommt von der Leiterin der Agentur Miss Ju Vesna Jugović – sie kennt sich wohl mit falschem Lächeln aus – der Gesichtsausdruck Anjas sei ganz offensichtlich sehr angespannt und beherrscht.

Schon 2008 gab es von der Miss-Universe-Wahl ein ähnliches Foto von Zana Krasniqi und Bojana Borić. Die Verbreitung dessen und damit auch der Aufschrei hielt sich aber in Grenzen. Was ist diesmal anders? Die Tatsache, dass es kein Hochglanz-Publicity-Foto ist, sondern einer privaten Aufnahme gleicht? Oder ist es der faux-pas der Damen, das Bild auch noch privat über Facebook öffentlich gemacht zu haben?

“Beide Serbinnen, aber unsere Serbin ist schöner!” – in diese Richtung gehen die User-Kommentare auf den Online-Seiten der serbischen Zeitungen. Beschimpfungen der Kosovaren und Albaner sowie Korruptionsvorwürfe sind dort Standard – wie sonst erklärt sich der gute Erfolg der kosovarischen Missen der letzten Jahre? Die Gehässigkeiten nehmen kein Ende. Und nach dem Ergebnis der Miss-Universe-Wahl wird es bestimmt wieder Aussagen geben wie: “Nun gut, vielleicht haben wir nicht gewonnen, aber wenigstens haben wir unsere Feinde hinter uns gelassen.” Was einige vorschnell als Schritt vorwärts gedeutet haben, stellt sich als zweit Schritte rückwärts heraus.


5 Kommentare

  • lule

    das sagt dir serbische tussi doch eh nur damit die nicht ausffliegt ehrlich die serben können nicht ohne albaner und die albaner wollen nichts mit dennen zu tun haben ist das so schwer zu verstehen ehrlich mein gott die soll den mund halten weil die kaputt im kopf ist wie eine von euch gesagt hat keiner hat die zum foto gezwungen behindert ehrlich richtig primitiv muss man ehrlich sagen ! Geschrieben um 11. August 2012 um 15:32 Antworten
    • Jelena

      Besser gesagt. Die albaner können nicht ohne uns serben, und wir serben können nicht ohne euch albaner!! && jeder weis wie die Medien sind hauptsache alle streiten mit einander. tschekkt das mal endlich;) und werdet erwachsen. wir leben in einer Welt voller korupzionen und lügen. so ich finde beide schön. Geschrieben um 6. Oktober 2012 um 01:07
  • ana

    hahahah..."zwei serische Missen"..so nötig muss mans haben,Oh mein Gott!.....klar,und die ALBANISCHEN Missen sind die letzten Jahre nur durch Korrupion so weit gekommen..hahaha,weil Kosovo ja auc sooooo reich ist und nix besseres mit seinem Geld machen könnte,als für sowas!!.....NEID macht DUMM ...ach ja und hässlich Geschrieben um 23. Oktober 2011 um 12:08 Antworten
  • Paragon

    Das Verhalten Anjas ist auf jeden Fall fragwürdig und abzulehnen. Aber man kann nicht dazu sagen, dass es typisch serbisch sei - man stellt sich damit nur auf eine Stufe mit den Primitiven. Geschrieben um 12. September 2011 um 16:45 Antworten
  • InLinzBegint's

    In den Albanischen Medien gab es nichts negatives zu lesen, diese haben lediglich das Foto als "ungewöhnlich" bezeichnet. Wie Fr. Šaranović den "vorfall" nachher kommentiert hat, finde ich unfair (typisch serbisch halt). Keiner hat sie dazu gezwungen sich für's Foto zur Verfügung zu stellen. Geschrieben um 12. September 2011 um 12:07 Antworten

Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von Olja Alvir