Sebastian Kurz wird Mentor

Sebastian Kurz (c) M.Flener

19.10.2011 | 11:22 | Clara Akinyosoye

Der Integrationsstaatssekretär unterstützt Migranten beim Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Wien. Menschen, die im Berufsleben stehen, unterstützen Migranten, die am Arbeitsmarkt Fuß fassen wollen. So lautet die Idee des Programms „Mentoring für Migranten“ der Wirtschaftskammer. Seit dem Pilotprojekt im Frühjahr 2008 konnten österreichweit über 600 Mentoringpaare gebildet werden. Im Durchgang, der gestern, Dienstag, startete, sind insgesamt 155 Mentoringpaare beteiligt. 89 Prozent der Mentees aus rund 57 verschiedenen Ländern sind Akademiker. Die Mentoren kommen aus den verschiedensten Branchen, von IT über Banken und Versicherungen, Handel, Logistik bis zu den Unternehmensberatern. Mit Integrationstaatsekretär Sebastian Kurz ist nun auch ein Regierungsmitglied beteiligt. Seine Mentee ist eine türkischstämmige WU-Absolventin.

(“Die Presse”, Print-Ausgabe, 19.10.2011)


Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von Clara Akinyosoye