ORF: Österreich hat seine erste Schwarze Sportmoderatorin

Claudia Unterweger bei der Moderation
Erste Sendung

17.09.2013 | 8:39 | REDAKTION

Claudia Unterweger moderiert seit gestern die Sportsendung im ORF. Sie stößt damit als zweite Frau zu einer mehrheitlich von Männern besetzte Redaktion dazu. 

Wien. “Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, vermehrt Journalistinnen an die traditionell männlich dominierte Sportberichterstattung heranzuführen, sowohl in den Redaktionen als auch am Bildschirm”, so ORF-TV-Sportchef Hans Peter Trost.

Seit Gestern moderiert Claudia Unterweger alternierend mit Bernhard Stöhr, Daniela Soykan, Rainer Pariasek, Michael Berger und Ernst Hausleitner, den aktuellen Sport um 19.55 Uhr in ORF 2.

Für Claudia Unterweger, die in ihrer Schulzeit an Leichtathletik-Wettkämpfen teilgenommen und seitdem eine große Bandbreite an Sportarten ausgeübt hat – von Thaiboxen und Fechten über Basketball bis Yoga -, ist “Sport ein spannendes Spielfeld. Ich freue mich darauf, dem Fernsehpublikum die faszinierenden, emotionalen Momente des aktuellen Sportgeschehens vermitteln zu können. Zugleich ist es mir ein Anliegen, Phänomene auch kritisch und hintergründig zu beleuchten. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe in einem dynamischen Team.”

Claudia Unterweger, Jahrgang 1971, ist für den ORF sowohl im Fernsehen als auch im Radio tätig. Mit dem Abschlusszeugnis der Vienna International School in der Tasche zog es sie ursprünglich nach Frankreich. Dort studierte die gebürtige Wienerin Internationale Politik. An der Uni Wien forschte sie zur Lebenssituation schwarzer Menschen in Österreich und schloss ihr Geschichtestudium ab. Menschenrechte standen im Mittelpunkt ihrer mehrjährigen Öffentlichkeitsarbeit u.a. für Amnesty International. 2012 wurde Claudia Unterweger vom US-State Department zur Teilnahme am International Visitors Leadership Program ausgewählt.

Ihre journalistische Laufbahn begann bei Radio Afrika International, danach wechselte sie als Reporterin zum Privatradio. Seit Sommer 2000 präsentiert die gebürtige Wienerin regelmäßig Themen rund um das aktuelle Tagesgeschehen auf Radio FM4. 2011 ereilte die Radiomoderatorin auch der Ruf zum Fernsehen. Zwei Jahre lang gestaltete und präsentierte sie die “ZiB-Flash”-News. Danach arbeitete Claudia Unterweger, die mittlerweile zweifach Romy-nominiert ist, als TV-Redakteurin für die Nachrichtenformate “ZiB 20” und “ZiB Magazin”. (RED/OTS)


Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von REDAKTION