Ehemann in ägyptischer Haft: Kein Telefonkontakt, nur Briefe

Ehepaar F.

05.01.2012 | 19:50 | Nikolay Vinogradov

INTERVIEW. Seit geraumer Zeit macht Hannes Führinger, ein aus der Sicherheitsbranche kommender Ex-Soldat aus Österreich, Schlagzeilen in den Medien. Als Securitymann soll er den Auftrag bekommen haben, ein Schiff bei der Fahrt durch den Suezkanal durch bewaffneten Personenschutz zu begleiten. Dazu flog er mit einem deutschen Kollegen nach Ägypten. Am Flughafen von Kairo wurden beide wegen illegalem Waffenbesitz festgenommen und neben anderen Anklagepunkten, des Terrorismus beschuldigt. Bei den am Flughafen Wien Schwechat deklarierten Waffen handelt es sich um 4 Mosin-Nagants (Gewehre aus der Zeit vor des 1.Weltkriegs), dazugehörige Munition und Zielfernrohre. Nun sitzt er in Ägypten in Haft. Seine Ehefrau Lisa F. sprach mit M-MEDIA über die prekäre Situation. Nikolay Vinogradov stellte die Fragen.

M-MEDIA: Frau F., welche Schritte haben Sie unternommen, nachdem Sie erfahren haben, dass ihr Mann in Ägypten festgenommen wurde?

Ich habe mich mit der österreichischen Botschaft in Kairo in Verbindung gesetzt und einen Anwalt in Österreich engagiert, welcher dann einen ägyptischen Anwalt eingeschaltet hat. Als ich selbst in Ägypten war, habe ich 4 Tage gebraucht um zu erfahren wo mein Mann ist.

Welche Erfahrungen haben Sie denn im Umgang mit den Behörden und Medien in Ägypten gemacht?

Anfänglich haben sowohl die österreichische Botschaft in Kairo als auch das Außenministerium sehr zurückhaltend reagiert. Nachdem ich einen Aufruf über Facebook gemacht und in diesem um Unterstützung gebeten habe, wurden auch die Behörden aktiv. Seitdem funktioniert der Informationsaustausch sehr gut und es wird auch darauf Rücksicht genommen, dass ich mit bestimmten Personen der österreichischen Botschaft in Kairo nicht mehr sprechen möchte.

Die Erfahrung mit den Medien ist eine harte Schule durch die ich jeden Tag gehen muss. Man muss lernen, Unwahrheiten an sich abprallen zu lassen und dem Drang widerstehen, alles erklären und belegen zu wollen. Das liegt in der Natur des Menschen – in diesem Fall ist das aber ein Kampf den ich nicht gewinnen kann. Ich verwende meine Energie lieber dazu, meinem Mann eine emotionale Stütze zu sein.

Wie sieht die aktuelle Lage für Ihren Mann aus?

Wir wissen, dass Anklage erhoben wird, wie die Anklagepunkte aber lauten, wissen wir nicht. Es sind Gerüchte im Umlauf – angefangen von einem Zollvergehen bis hin zu Waffenschmuggel und terroristischen Absichten. Aber offizielle Informationen haben wir keine. Bei denjenigen, die mich unterstützt haben und das auch weiterhin tun, möchte ich mich herzlich bedanken. Nicht nur, dass es uns viel bedeutet, sondern die Unterstützung hat auch viel bewirkt.

Wie geht es ihrem Mann und haben Sie regelmäßigen Kontakt zu ihm?

Ich habe mit meinem Mann nur sehr unregelmäßig Kontakt, da es ihm nicht erlaubt ist zu telefonieren. Wenn die Botschaft einen Haftbesuch macht, ermöglichen sie uns, Briefe auszutauschen – das ist sehr wichtig für uns. Mein Mann ist momentan sehr euphorisch, da in den ägyptischen Medien behauptet wurde, dass er “nur” wegen einem Zollvergehen angeklagt wird. Da die Anklageschrift aber noch nicht fertig ist, ist noch alles offen. Ich habe Angst, dass die Euphorie zu lange anhält und das Loch in das er fällt, sollten die Anklagepunkte doch anders aussehen, umso tiefer ist.

Wie sehen ihre weitere Schritte aus? Planen Sie zu weiteren Verhandlungen wieder nach Ägypten zu fliegen?

Ich habe jetzt neue Anwälte in Ägypten eingeschaltet, die sehr engagiert sind und mit denen auch ein sehr reger Informationsaustausch stattfindet. Sonst kann ich momentan keine weiteren Schritte einleiten, da noch alles offen ist. Ich habe nicht vor in naher Zukunft nach Ägypten zu fliegen. Zum ersten ist es mir aus finanziellen Gründen nicht möglich und zum zweiten habe ich eine Tochter für die das Leben hier halbwegs normal weitergehen muss.


ein Kommentar

  • Ahmed Hassanein

    Hallo Rufen Sie ich bitte an weleicht kann ich Sie helfen betrefft Ihre mann in Ägypten ich brauch seine Kontakt Daten MfG Ahmed 069919424032 Geschrieben um 8. Oktober 2012 um 22:41 Antworten

Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von Nikolay Vinogradov