Zypern: Solidarität mit Taksim-Platz-Demonstranten

Savvas Philippou, stv. Generalsekretär der Grünen in Zypern
  • This report has been produced during the MEDIANE - Media in Europe for Diversity Inclusiveness -  European Encounter in Nikosia, Cyprus. You will find more about Mediane here: http://www.coe.int/mediane

13.06.2013 | 13:33 | simon INOU

Der Grüne Parlamentsabgeordnete Savvas Philippou kritisiert die Gewalt mit der Demonstranten in der Türkei behandelt werden. Für Wiens Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou hat er eine Videobotschaft parat.

Nikosia. “Wir kennen die Gewalt der Türkei. Die Unterdrückung unserer Menschenrechte läuft jetzt seit mehr als 38 Jahren. Wir protestieren gegen die Gewalt gegen DemonstrantInnen, die in Istanbul gerade für ihre Rechte marschieren“, sagte Savvas Philippou in Nikosia. Er ist der stellvertretende Generalsekretär der Grünen und Abgeordneter im Parlament in Zypern.

Vor der UNO-Pufferzone in Nikosia haben sich am vergangenen Dienstag zwei Dutzend Personen versammelt um ihrerseits gegen die Gewalt der türkischen Regierung gegenüber den Demonstranten in Istanbul (hier meist „Konstantinopel“ genannt) zu demonstrieren. Es ginge aber auch darum, die “Bemühungen der türkischen Partei Yesiller Ve Sol Gelecek  Partisi den Gezi Park zu retten, zu unterstützen” erklärt Philippou im Gespräch mit M-MEDIA.

Der Nordteil Zyperns wird seit 1974 vom türkischen Militär besetzt. Das Land ist geteilt und die Bevölkerung lebt in einer Art Ausnahmezustand. Die Grünen in Zypern befürworten eine Einmischung der EU in den zypriotischen Konflikt. Die EU solle von der Türkei verlangen die Besatzung Zyperns aufzugeben.

Videobotschaft an Maria Vassilakou

Als der grüne Parlamentsabgeordnete erfuhr, dass M-MEDIA in Österreich beheimatet ist, sagte er „Sie haben eine griechische Frau als Vizebürgermeisterin in Wien.“ Wir haben Philippou angeboten eine Videobotschaft an Maria Vassilakou zu richten (siehe Video unten). Der Teil des Interviews, in dem der Politiker Griechisch spricht, kann in aller Kürze so zusammengefasst werden: Philippou begrüßt Maria Vassilakou herzlich und bittet Sie sich doch für die Zyprioten einzusetzen. Er wünscht sich ihre Unterstützung im Konflikt mit der Türkei.


Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von simon INOU