Stadt Wien eröffnet Menschenrechtsbüro

Frauenberger-Shams, Alexandra Kromus / PID

08.09.2015 | 14:06 | Iuliana Matusova

Integrationsstadträtin Santa Frauenberger hat das Menschenrechtsbüro der Stadt Wien eröffnet.

Wien – Gestern Abend hat es in der Neutorgasse 15 (1. Bezirk) eine große Veranstaltung zur Eröffnung von Menschenrechtsbüros gegeben. Die aktuellen Ereignisse rund um die Flüchtlingsproblematik und die große Hilfsbereitschaft auf Wiens Bahnhöfen ist für die Stadträtin ein Beweis, dass “Solidarität und Menschlichkeit tief in unserer Stadt verwurzelt ist.”

Die Eröffnung des Menschenrechtsbüros der Stadt Wien ist der Höhepunkt eines langen Prozesses, der 2013 begann. Ab Oktober dieses Jahres beginnt die Arbeit im Menschrechtsbüro. In der Anfangsphase geht es vor allem um Aufgaben, wie Koordination und Vernetzung mit den relevanten Dienststellen der Stadt, Einrichtungen des Bundes und der Wissenschaft sowie der Dialog mit NGOs und der Zivilgesellschaft. Das Büro wird von Frau Shams Asadi geleitet.


Kommentieren Sie den Artikel





Weitere Artikel von Iuliana Matusova