Diversity Media Week 2014

Medien und Diversitätspolitik in Europa 

Der Schwerpunkt ab 2014 ist die Thematisierung der sechs Kernbereiche von Diversität (Alter, Gender, Menschen mit Behinderung, Sexuelle Orientierung, Ethnische Zugehörigkeit, Weltanschauung) in den österreichischen und europäischen Medieninstitutionen.

Während dieser Woche vom 13. bis 17. Oktober werden in den interkulturellen und Mainstream Medien über die Diversität in Österreich und in Europa berichtet. Den Höhepunkt stellt die Veranstaltung im Haus der Europäischen Union vom 16. – 17. Oktober dar, die zahlreiche Symposien und Workshops in diesem Themenbereich umfassen wird.

In diesem Rahmen wird auch die neueste Ausgabe des Medienhandbuchs mit besonderer Berücksichtigung dieser zentralen Aspekte erscheinen. Das Ziel der Diversity Media Week ist es, das vielfältige Bild der österreichischen Medienlandschaft der Öffentlichkeit bewusst zu machen.

Diese Initiative von M-MEDIA und senel2b communications ist eine einzigartige Plattform der Diversität im deutschsprachigen Raum und wird seit 2008 veranstaltet. In sechs Jahren haben mehr als 5000 BesucherInnen, Vortragende, Institutionen, Öffentliche und Private Firmen, StudentInnen begeistert.

 

Ziele der Diversity Media Week 

  •  Angst vor dem « Fremden » überwinden – Mit Vielfalt gewinnen

Der Mangel an Kommunikation und Information, sowie kulturelle Unterschiede führen zu Berührungsängsten. DMW bietet eine effiziente Plattform für Kommunikation, um diese Barrieren abzubauen.

  • Besser kommunizieren

Wie kommuniziere ich genau, wenn ich mit Diversität zu tun habe? Was sind unsere Berührungspunkte? Wie können wir gemeinsam unsere Unterschiede herausarbeiten? Welche Optionen zur Zusammenarbeit gibt es für eine gemeinsame Zukunft für alle? Diesen Fragen gehen wir in DMW nach.

  •  Austauschen und Vielfalt erleben

Bei der DMW erhalten die BesucherInnen Einblick in die Arbeit einzelner MedienmacherInnen und ausgewählte Projekte aus den Bereichen der Diversität. Wir zeigen in Panels, Workshops und Talks die Wege und Möglichkeiten auf, wie sich österreichische Unternehmen und Institutionen, die sich für diese Zielgruppen interessieren, die wichtigen Potenziale nutzen können.